gegen-wind.net – Waldschutz aktiv leben… Bundesverband zum Schutz des Waldes

31 geplante Windkraftwerke am Brennerkamm als neuer Zugvogelkiller? Drei Alpenvereine protestieren gegen vogelgefährdende Anlagen am Bergkamm – Weitere Anlagen sind ausserdem geplant

15. Februar 2011 · Keine Kommentare

“Sollen Sie doch mit dem Zug fahren, die Zugvögel”, schreib ein Poster im Online-Standard und nahm damit der erbitterten Diskussion kurzfristig die Schärfe. Doch das Thema ist ernst. Die Errichtung von 31 (!) Windkraftanlagen am Brenner ist nun durch einen koordinierten Aufschrei dreier Alpenvereine vom Insiderthema zum österreichweiten Diskussionsthema geworden.

Windkraft auf Kollisionskurs mit der Natur: Am Brenner sorft ein am Bergkamm geplanter Windpark mit 31 Kraftwerke für Widerstand dreier Alpenvereine - (c) derstandard.at

Windkraft auf Kollisionskurs mit der Natur: Am Brenner sorft ein am Bergkamm geplanter Windpark mit 31 Kraftwerke für Widerstand dreier Alpenvereine - (c) derstandard.at

Alpenverein Südtirol: “Windkraftnutzung in den Alpen grundsätzlich abzulehnen”

Peter Haßlacher vom Alpenverein über den Windpark, der direkt an der Grenze eines riesigen- Landschaftsschutzgebietes “Nösslachjoch-Obernberger See-Tribulaune” errichtet werden meint, dass die Windräder hier am falschen Platz sind. Der Vorsitzende des Südtiroler Alpenvereins Georg Simoni will Schutzgebiete von der Windkraftnutzung ausnehmen und lehnt die Windkraftnutzung in den Alpen kategoriell ab. Weitere Projekt liegen jedoch schon in der Warteschleife: In der Gemeinde Brenner wird über Windräder auf dem Sattelberg 2012 über 22 Windkraftwerke und auf dem Sandjoch über neun Windkraftwerke entschieden werden. Wir sind schon gespannt, welche Argumente, die Betreiber und die hemmungslose “Windkraft ist überall gut”-Befürworter hier vorbringen werden.

Kategorien: Big Business mit Öko-Heiligenschein · Die Trickkiste der Windkraftlobby · Die wirre Welt der Windkraft - Unglaubwürdigkeiten

Kategorien: · , , , , , ,

0 Kommentare bis jetzt ↓

  • Dieser Beitrag wurde bis jetzt noch nicht kommentiert. Du kannst gerne einen Kommentar hinterlassen.

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.